Brandschutz – Wussten Sie dass Löschdecken „out“ sind?

Gepostet am 29. Nov 2017 in Arbeitssicherheit

Regeln zum vorbeugenden Brandschutz

Wussten Sie schon, dass Löschdecken out sind?

In Brandschutz-Schulungen lernte man früher nicht nur, wie Feuerlöscher bedient werden, sondern bekam auch das Know-how mit auf den Weg, wie eine Löschdecke einzusetzen ist etwa bei Personenbränden.

 

 

 

 

Jetzt hat die DGUV Löschdecken ganz offiziell für ungeeignet erklärt, Speiseöl- und Speisefettbrände wirksam zu bekämpfen.

Auch bei Personenbränden hätten sich große Bedenken hinsichtlich ihrer Tauglichkeit ergeben. Menschen ließen sich mit Feuerlöschern wesentlich effektiver löschen.

Aber auch ohne Löschdecken gibt es beim vorbeugenden Brandschutz noch genug zu bedenken.

Der vorbeugende Brandschutz setzt sich aus dem baulichen, dem anlagentechnischen und dem organisatorischen Brandschutz zusammen:

Baulicher Brandschutz

Wie verhalten sich Baustoffe und Bauteile bei einem Brand?

(Regelung: DIN 4102, DIN 13501, Musterbauordnung)

Wie ist das Gebäude in Brandabschnitte aufgeteilt?

(Regelung: DIN 18230-1, Musterbauordnung)

Sind Flucht- und Rettungswege richtig geplant?

(Regelung: ASR A2.3, Musterbauordnung)

Sind alle Vorkehrungen getroffen, die Flucht- und Rettungswege möglichst rauchfrei zu halten?

(Regelung: DIN 18095, Musterbauordnung)

Sind die Lüftungsanlagen betriebs- und brandsicher?

(Regelung: Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie, DIN 4102, Musterbauordnung)

Stehen der Feuerwehr kurze Anfahrwege und ausreichende Aufstellflächen zur Verfügung?

(Regelung: DIN 14090, Musterbauordnung)

 

Anlagentechnischer Brandschutz

Sind angemessene Brandmeldeanlagen vorhanden?

(Regelung: ASR A2.2)

Sind angemessene Feuerlöschanlagen vorhanden?

(Regelung: ASR A2.2, DIN EN 671, DIN 14461, DIN 14497)

Sind angemessene Rauchabzugsanlagen vorhanden?

(Regelung: DIN 18232, VdS-Richtlinie 2098)

Sind Flucht- und Rettungswege mit der erforderlichen Sicherheitsbeleuchtung ausgestattet?

(Regelung: ASR A3.4/7)

 

Organisatorischer Brandschutz

Ist die Brandschutzordnung erstellt?

(Regelung: DIN 14096)

Ist der Flucht- und Rettungsplan erstellt?

(Regelung: ASR A2.3)

Ist das Gebäude den Anforderungen entsprechend mit Feuerlöschgeräten ausgestattet?

(Regelung: ASR A2.2)

Ist die Alarmierung gewährleistet?

(Regelung: ASR A2.2)

Ist der Brandschutzbeauftragte bestellt?

(Regelung: DGUV Information 205-003, VdS-Richtlinien 3110 und 3111)

Sind die Brandschutzhelfer benannt?

(Regelung: ASR A2.2)

Sind alle Mitarbeiter zum Verhalten im Brandfall unterwiesen?

(Regelung: ASR A2.2)

Regeln, die Sie als Bauherr, Unternehmer, Arbeitgeber unbedingt beachten sollten!

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen