Umweltpakt Bayern

Als Auditor für das Programm „Umweltpakt Bayern“ unterstützen wir Betriebe die am Umweltpakt Bayern teilnehmen wollen.

Für die Teilnahme gibt es zwei Möglichkeiten:

3 Tage-Beratungsprogramm

Dabei handelt es sich um eine Art „Miniaudit“

Es wird eine Bestandsaufnahme zu den Themenbereichen Umwelt/Abfall/Energie und-oder Arbeitssicherheit gemacht.

Nach erfolgter Bestandsaufnahme werden die Stellen aufgezeigt, die verbessert werden müssten und der Bewerber bekommt konkrete Vorschläge, wo was geändert werden sollte.

Nach einer bestimmten Zeit, also wenn die Mitarbeiter des Betriebes diese Änderungen umgesetzt haben, erfolgt eine zweite Begehung. Im Rahmen dieser Begehung wird festgestellt, ob die eingeführten Maßnahmen auch sinnvoll waren und ob die Umsetzung abgeschlossen wurde.

Nach Abschluss der Arbeiten erhält der Betrieb einen Abschlussbericht der den Stand vor und nach der Beratung aufzeigt. Dieser Bericht wird dann zum LfU geschickt und dort auch bewertet.

Nach Prüfung des Berichtes erhält der Betrieb dann im Rahmen einer kleinen Firmenveranstaltung bei der auch die örtliche Presse vertreten ist, meistens vom Landrat, die Urkunde überreicht.

50% der Kosten werden vom Freistaat Bayern übernommen.

Eine Investition die sich lohnt, denn fast alle Betrieb, die dieses 3-Tage-Programm wählten, sprachen nach Abschluss von geregelten Arbeitsabläufen und Einsparungen.

40 Punkte-Fragenkatalog

Diese Version wählen oftmals Betriebe, die in irgendeiner Art schon an einem QS-System teilnehmen.

Hier wird einen Fragebogen gemeinsam mit dem Umweltberater ausgefüllt, der dann die Angaben bestätigt und den gesamten Vorgang weiterleitet.

Auch in diesem Fall erfolgt die Übergabe der Urkunde gemeinsam mit Pressevertretern durch den Landrat.

In beiden Fällen darf man das Logo „Umweltpakt Bayern“ auf allen Visitenkarten, Briefbögen und auch auf der Internetseite „unbegrenzt“ verwenden darf.

Insgesamt ist es eine gute Sache, denn für viele Betriebe ist dies gleichzeitig ein Einstieg in eine QS-System.

In der Teilnahme am „Umweltpakt Bayern“ sehen wir eine Art Bekenntnis und Verbundenheit der teilnehmenden bayerischen Betriebe zu Ihrem Standort in Bayern!

 

Teilnehmer am Umweltpakt Bayern:

  • Kretzmann GmbH Entsorgungsfachbetrieb Dachsbach

  • Pröls Haustechnik Schlüsselfeld

  • ZSSL- Adelsdorf

  • CET-Technology Gmbh

  • Dorsch Heizungsbau Adelsdorf

  • Funk Sachverständiger Höchstadt

  • Clean Care Gebäudereinigung Dachsbach

  • Hörrlein Feinkost Adelsdorf

  • Zaunfix Weisendorf

  • Gamperling Tankreinigung Steppach

  • Röckelein Betonwerk Wachenroth

  • Franken WC Weisendorf

  • Lackierzentrum Höchstadt

Presseartikel:

Artikel lesen (PDF) CET Technology – Der Sonnenflüsterer

Artikel lesen (PDF) Dorsch Heizungsbau – Ansporn für die Zukunft

Artikel lesen (PDF) Lackierzentrum Höchstadt – Farbe im Spiel