Neues zum Thema Versicherungsschutz bei Firmenfeiern

Gepostet am 7. Jan 2018 in Arbeitssicherheit

Sind wir versichert, wenn wir ohne Chef zur Feier gehen?

Antwort der BG-Verkehr:  JA!

Damit die Feier am Arbeitsplatz versichert ist, muss nicht mehr die Unternehmensleitung persönlich an der Feier teilnehmen, wie das in der Vergangenheit der Fall war.

Auch Feiern einer Abteilung sind unfallversichert.

Das hat das Bundessozialgericht entschieden und damit seine langjährige Rechtsprechung aufgegeben.

In dem konkreten Fall war eine Angestellte bei einer gemeinsamen Wanderung während einer Feier ihrer Abteilung ausgerutscht und hatte sich am Arm verletzt. Betriebliche Gemeinschaftsveranstaltungen stehen nach der aktuellen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung, weil sie das Betriebsklima fördern und den Zusammenhalt der Kollegen untereinander stärken.

In der Entscheidung haben die Richter klargestellt, dass dieser Zweck auch erreicht und gefördert wird, wenn kleinere Untergliederungen eines Betriebes eine Veranstaltung durchführen.

Notwendig dafür ist lediglich, dass die Feier allen Mitarbeitern des Teams offensteht und die jeweilige Teamleitung teilnimmt.

Dies war hier der Fall. (Urteil des Bundessozialgerichts vom 05.07.2016, Az. B 2 U 19/14 R)

Eine unfallfreie Zeit

wünscht

E N V I L E X