Leitern

Gepostet am 10. Apr 2013 in Allgemein, Arbeitssicherheit

Nutzung von Leitern als Arbeitsplätze (BGV C22 + DIN EN 131)                                                              (April 2013)

Leitern werden gerne allzu oft als Arbeitsplatz eingesetzt. Folgenschwere Unfälle sind dabei oftmals die Folge.

Die neue DIN EN 131 zeigt dabei Neuerungen, Anforderungen, Prüfungen und Kennzeichnung von Leitern auf.

 NEU sind

• Podestleitern

• Kleingerüste

• Podestleitern, ausziehbar

 Die BGV C 22 regelt den Einsatzzweck und die Einsatzdauer von Leitern. Demnach dürfen Leitern

als Arbeitsplatz nur noch in Ausnahmefällen und unter bestimmten Voraussetzungen eingesetzt

werden.

Auszug aus der BGV C22

(4) Anlegeleitern dürfen als Arbeitsplatz bei Bauarbeiten nicht verwendet werden.

(5) Abweichungen von Absatz 4 sind zulässig, wenn

• der Standplatz auf der Leiter nicht höher als 7,00 m über der Aufstellfläche liegt,

• bei einem Standplatz von mehr als 2,00 m Höhe die von der Leiter auszuführenden Arbeiten nicht mehr als 2 Stunden umfassen,

• das Gewicht des mitzuführenden Werkzeuges und Materials 10 kg nicht überschreitet,

• keine Gegenstände mit einer Windangriffsfläche über 1 m² mitgeführt werden,

• keine Stoffe oder Geräte benutzt werden, von denen für den Beschäftigten zusätzliche Gefahren ausgehen,

• Arbeiten ausgeführt werden, die keinen größeren Kraftaufwand erfordern, als den, der zum Kippen der Leiter ausreicht,

   und

• der Beschäftigte mit beiden Füßen auf einer Sprosse steht.

 Eine Gefährdungsbeurteilung ist nach Betr.SichV und TRBS2121 für die Arbeiten außerdem zu erstellen.

 

Eine unfallfreie Zeit wünscht Ihnen ENVILEX

 

Quelle: BGV C 22/DIN EN 131