News

Unfall im Homeoffice – versichert JA/NEIN?

Gepostet am 20. Nov 2020 in Arbeitssicherheit

Viele Beschäftigte arbeiten aktuell im Homeoffice. Passiert dort ein Unfall, stellt sich sofort die Frage: Bin ich über die BG unfallversichert oder nicht? Beschäftigte sind im Homeoffice grundsätzlich gesetzlich unfallversichert. Dabei ist es egal, ob der Arbeitsplatz ein separater Raum ist oder nur eine Ecke in einem Zimmer. Ein Unfall infolge einer versicherten Tätigkeit ist ein Arbeitsunfall! Maßgeblich ist dabei nicht unbedingt der Ort der Tätigkeit, sondern die Frage, ob die Tätigkeit in einem engen Zusammenhang mit der...

mehr

Tragezeitbegrenzung bei FFP2/FFP3 Masken

Gepostet am 19. Nov 2020 in Arbeitssicherheit

Wie lange dürfen FFP2/FFP3-Masken maximal getragen werden? Wie lange muss der Erholungszeitraum oder eine Pause sein? In der aktuellen Situation stellen Betriebe vom einfachen Mund-Nase-Schutz oftmals auch ohne nachvollziehbarem Grund auf FFP2-Masken um. Mit verbunden mit dieser Umstellung ist jedoch die Einhaltung sogenannter Tragezeiten. In der Gefährdungsbeurteilung müssen sowohl beim Tragen von Mund-Nasen-Schutz (MNS) als auch bei der Nutzung von FFP-Masken Zeiträume zur Erholung und Pausen eingeplant werden. Diese können auch...

mehr

Ersatzstoffprüfung von Gefahrstoffen 

Gepostet am 18. Nov 2020 in Arbeitssicherheit

Gefahrstoffe-Viele Betriebe setzen sie ein. Aber achten sie auch darauf, dass bei vielen Gefahrstoffen eine Ersatzstoffprüfung erfolgen muss?

mehr

UNTERWEISUNG VON MITARBEITERN

Gepostet am 15. Apr 2020 in Allgemein, Arbeitssicherheit

  Wann müssen Sie unterweisen?       Welche Gefährdungen Sie in Ihrem Betrieb ermitteln und welche Schutzmaßnahmen Sie dagegen ergreifen, muss für alle Kollegen transparent sein. Nur dann können diese auf sich selbst aufpassen. Neben den Anlässen für Unterweisungen z.B. bei neuen Mitarbeitern, neuen Arbeitsmitteln, Gefahrstoffen oder neuen Arbeitsbedingungen – müssen Sie in folgenden Situationen unterweisen: Kollegen wechseln an einen anderen Arbeitsplatz mit für sie neuen Tätigkeiten. An den Arbeitsplätzen gibt es neue...

mehr

DAS SICHERHEITSDATENBLATT

Gepostet am 14. Apr 2020 in Allgemein, Arbeitssicherheit

DAS SICHERHEITSDATENBLATT                                                                                                    Ein „KANN“ oder  ein „MUSS“ Viele Menschen gehen tagtäglich oder gelegentlich, beruflich bedingt, mit Gefahrstoffen um. Doch aus welchem Gesetz oder aus welcher Verordnung ergibt sich die Pflicht für ein Sicherheitsdatenblatt und wer muss diese Informationen bereitstellen? Die Fragestellung beinhaltet genau betrachtet zwei Adressaten. Die Pflicht für die...

mehr

Auch P S A altert

Gepostet am 8. Apr 2020 in Arbeitssicherheit

Die „richtige“ Persönliche Schutzausrüstung (PSA) hilft, die Gesundheit zu erhalten. PSA ist dazu da, schädigende Einflüsse vom Körper abzuwehren. Eine PSA (persönliche Schutzausrüstung) nutz sich aber auch ab, sodass mit der Zeit die Schutzwirkung nachlassen kann.

mehr

ASR A 3.7-Lärm

Gepostet am 22. Sep 2019 in Allgemein

Wozu braucht man jetzt noch eine Technische Regel (ASR A3.7-Lärm) für Arbeitsstätten?

Sowohl die ASR A3.7-Lärm als auch die TRLV-Lärm regeln den Schutz vor Gefährdungen durch Lärmeinwirkung bei der Arbeit.

Sie haben aber unterschiedliche Anwendungsbereiche.

mehr

Neuerungen ab April 2019 Neue PSA-Einstufung für Gehörschutz

Gepostet am 26. Mrz 2019 in Allgemein, Arbeitssicherheit

Ab dem 21. April 2019 dürfen persönliche Schutzausrüstungen (PSA) vom Hersteller nur noch in Verkehr gebracht werden, wenn sie der Verordnung (EU) 2016/425 (PSA-Verordnung) entsprechen.  In dieser Verordnung wird Gehörschutz neu als PSA der Kategorie III eingestuft.  Für die Benutzer dieser PSA werden damit Unterweisungen mit Übungen zur Pflicht. Bisher war Gehörschutz in der niedrigeren Kategorie II eingestuft.  Die nun höhere Kategorie III umfasst PSA gegen tödliche und irreversible...

mehr

UNTERWEISUNG GEFAHRSTOFFE

Gepostet am 26. Mrz 2019 in Allgemein, Arbeitssicherheit

Werden in Ihrem Betrieb Gefahrstoffe hergestellt, verwendet, gelagert, transportiert oder entsorgt, müssen Sie Ihre Mitarbeiter über die Gefahren und Schutzmaßnahmen aufklären. Dies müssen Sie in der jährlichen Gefahrstoffunterweisung tun. Die Gefahrstoffunterweisung ist unumgänglich, weil jeder Mitarbeiter im Betrieb, der mit Gefahrstoffen umgeht, deren spezifische Gefährlichkeit und die dazugehörigen Schutzmaßnahmen kennen muss. Außerdem ist die Gefahrstoffunterweisung gesetzlich gefordert Gemäß § 14 Abs. 2...

mehr

ELEKTROSTATISCHE LADUNGEN IN GEFAHRENBEREICHEN

Gepostet am 5. Mrz 2019 in Arbeitssicherheit

Foto: H. Gäck Zündquellen durch elektronische Ladungen TRGS 727 An Verarbeitungsstandorten für entzündliche und brennbare Produkte werden durch den Fluss von Gasen, Schüttgütern, Flüssigkeiten und Feststoffen mit hoher Wahrscheinlichkeit elektrostatische Ladungen erzeugt – beispielsweise durch Füllen und Entleeren von Behältern, Umpumpen, Rühren oder Mischen von Flüssigkeiten.  Aufgrund ihres hohen Gefahrenpotentials gelten elektrostatische Ladungen als mögliche Zündquelle in potentiell entzündlichen und...

mehr